5. Akademie-Forum Technik und Industrie in Kunst und by Volker Neuhaus, Klaus Wolfgang Niemöller, Hans Schadewaldt

By Volker Neuhaus, Klaus Wolfgang Niemöller, Hans Schadewaldt

Zum fiinften Mal hat die Rheinisch-Westfalische Akademie der Wissenschaften ihr Akademie-Forum veranstaltet, das sich aus dem Vortragsprogramm der beiden Klassen als eine besondere Veranstaltung heraushebt. Gegenstand sind hier professional bleme und Themen, mit denen uns die unmittelbare Gegenwart konfrontiert. Inzwischen bilden diese Forumsveranstaltungen eine beachtliche Reihe, und es magazine angebracht sein, die bisherigen Themen noch einmal in Erinnerung zu rufen. 1m Jahre 1983 battle die Klasse fUr Natur-, Ingenieur-und Wirtschaftswissenschaften verantwortlich fUr das discussion board iiber nTechnische Innovationen und Wirtschafts kraft." Eine auch von den Rednern her gemeinsame Veranstaltung der beiden Klassen battle das 2. discussion board, Sechnik und Ethik," imJahre 1984. Das gilt auch fUr die beiden folgenden Veranstaltungen der Jahre 1985 und 1986, n U mweltbelastung und Gesellschaft. Luft - Boden - Technik" sowie "Die Sicherheit technischer Systeme," wenngleich bei diesen Themen natiirlich ein V orrang der Klasse fUr Natur-, Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften sachgegeben struggle. Fiir das discussion board des Jahres 1987, "Technik und Industrie in Kunst und Literatur," struggle dagegen die Klasse fUr Geisteswissenschaften federfiihrend. Doch sollten auch Fragestellungen aus dem Grenzbereich beider Klassen zur Geltung kommen. So kann Herr Schadewaldt in seinem medizinhistorischen Vortrag zeigen, daB die Medizin urspriinglich als Kunst verstanden wurde. Sie habe den Menschen als Ganzes betrachtet, und noch in der gegenwartigen Medizin behalte, trotz des Dbergewichts der diagnostischen und lebensverlangernden T echnik, diese urspriingliche "Heilkunst" im vertraulichen Gesprach zwischen dem Arzt und dem Patienten ihre Aufgabe.

Show description

Read Online or Download 5. Akademie-Forum Technik und Industrie in Kunst und Literatur: 312. Sitzung am 24. Juni 1987 in Düsseldorf PDF

Similar german_10 books

Ökonomische Analyse der internen Organisation

Bis vor wenigen Jahren battle die Frage, ob die Betriebswirtschaftslehre und insbeson dere die betriebswirtsehaftliche Organisationstheorie noch mit okonomisehen In strumenten betrieben werden konnen, zumindest offen. Viele Faehvertreter waren mit dem damals verfiigbaren Angebot der okonomischen Theorie unzufrieden und suehten in angrenzenden sozialwissenschaftliehen Disziplinen nach neuen theoreti schen Grundlagen.

Planung von Unternehmenskultur

Die Bedeutung der Untemehmenskultur als einer der "weichen" Erfolgsfaktoren eines Untemehmens, die zusammen mit den "harten" Erfolgsfaktoren - Strate gie, Struktur und Systeme - seine Wettbewerbsfahigkeit im Markt nachhaltig beeinflussen kennen, ist insbesondere seit dem Erscheinen des Bestsellers von Peters und Watermann: "'n seek of Excellence" (deutsche Obersetzung: "Auf der Suche nach Spitzenleistungen.

Alternativer Umgang mit Alternativen: Aufsätze zu Philosophie und Sozialwissenschaften

Die Autoren/innen sind Wissenschaftler/innen an der Universität-GH Paderborn und Herausgeber/innen der Zeitschrift "Ethik und Sozialwissenschaften".

Extra resources for 5. Akademie-Forum Technik und Industrie in Kunst und Literatur: 312. Sitzung am 24. Juni 1987 in Düsseldorf

Sample text

Dabei gibt es eine Uberlagerung verschiedener rhythmischer Werte, etwa von 5, 6 und 7 Sechzehnteln. In Verbindung mit den groBen Intervallspriingen entsteht eine Art "Gitter". Dieses geht mit der Verkleinerung der Intervalle und dem Leiserwerden erst in ein Tremolo, dann in Flageolettone iiber. Hier wird das Gerauschhafte und ClustermaBige in verschiedene Klangzustande iiberfUhrt, die speziell aus den Moglichkeiten der Streichinstrumente resultieren. Der Zug der Menschheitsgeschichte, den Lebensraum mit Hilfe von Technik auszugestalten, lieB im Bereich der Musik neben der naturgegebenen Singstimme das Musikinstrument mehr und mehr in den Vordergrund riicken.

Einmal hat die Schallplatte, die Medien iiberhaupt, die Trennung von Ernster Musik und Unterhaltungsmusik, von "E-Musik" und "U-Musik", wie es im Rundfunkjargon heiBt, die sich im 19. Jahrhundert anbahnte, scharf vollzogen. Der Warencharakter von Musik, auf den ADORNO aufmerksam machte, tritt bei Schlagern, Rock- und Pop-Musik stark hervor. Entscheidender ist die virtuelle Veranderung in der Auffassung der Musik als "Zeitkunst". Stets war es ihr Wesen, auch wieder zu verklingen, aufzuhoren. Heute wird "Stille" in moderner Musik mitkomponiert: LIGETIS "Atmospheres" schlieBt mit einem psychologischen Nachhall von neunzehn Sekunden, der Bestandteil der Partitur ist.

Jahrhunderts, Bd. 54). KLAus WOLFGANG NIEMOLLEll: Aspekte einer Musikkultur im Zeitalter der neuen Medientechnologien, in: Schone neue Welt? Uber das Zusammenwirken neuer Technologien, Diiseldorf 1984 (Zum Thema, H. 159-182. The Language of Electroacoustic Music, hrsg. v. S. EMMERsoN, London 1986. WOLFGANG VOIGT: Zur Entwicklung der elektronischen und mechanisch-elektronischen Musikinstrumente deutscher Produktion, in: Festschr. z. 25jahr. Jubilaum des Bundesverbandes der deutschen Musikinstrumentenhersteller, Celle 1987.

Download PDF sample

Rated 4.45 of 5 – based on 27 votes