Absatzwege — Konzeptionen und Modelle by Rainer-Michael Maas

By Rainer-Michael Maas

Absatzweg bzw. Distributionsmix werden in der vorliegenden Arbeit in origi neller Weise behandelt, indem die Begriffsdiskussion de facto davon ausgeht, daB es sich urn Wahrnehmungskonstrukte handelt, fur die unterschiedliche Moglichkeiten der Operationalisierung analysiert werden. Der Verfasser schlieBt damit eine Lucke in der Literatur zur Theorie des Ab satzes, die trotz bzw. gerade wegen einer Vielzahl von Publikationen zu Einzel fragen der Absatzmethode in der Vergangenheit entstanden ist., Die Elementarprobleme einer Theoriebildung in diesem Bereich stehen dabei im Mittelpunkt des Interesses. Besondere Beachtung verdient in diesem Zu sammenhang das Aufzeigen der Unmoglichkeit, die Absatzmethode als Ent scheidungsvariable, als managed Variable, aufzufassen. Ihrer Struktur nach ist sie - im Sinne der Entscheidungstheorie - ein "Ergebnis." Mit dem Heraus arbeiten von insgesamt acht Dimensionsarten zur Operationalisierung ist die Arbeit urn verstehende Interpretation bemuht und macht zugleich deutlich, welche Aspekte des Gesamtproblems in den insgesamt sieben verschiedenen Modelltypen zur Absatzmethode jeweils vernachlassigt werden. Eine derart vergleichende Wertung von unterschiedlichen Modellierungsrichtungen liegt bislang in der Literatur nicht vor. RUDOLF GOMBEL Die Arbeit ist 1978 als Dissertation am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Johann Wolfgang Goethe-Universitat, Frankfurt a. M., angenommen worden. Gutachter waren Prof. Dr. Rudolf Gumbel und Prof. Dr. Klaus Peter Kaas. Die Literaturauswertung wurde 1978 beendet. Ich danke an dieser Stelle allen, die mich bei dieser Arbeit unterstutzt haben, insbesondere jedoch meiner Frau sowie Herrn Prof. Dr. R. Gumbel fur ihr hohes MaB an Verstandnis, das sie mir entgegengebracht haben. RAINER-MICHAEL MAAS I nhaltsverzeichnis Geleitwort von Prof. Dr. RUDOLF GOMBEL V Abkurzungsverzeichnis ....... .

Show description

Read Online or Download Absatzwege — Konzeptionen und Modelle PDF

Best german_10 books

Ökonomische Analyse der internen Organisation

Bis vor wenigen Jahren conflict die Frage, ob die Betriebswirtschaftslehre und insbeson dere die betriebswirtsehaftliche Organisationstheorie noch mit okonomisehen In strumenten betrieben werden konnen, zumindest offen. Viele Faehvertreter waren mit dem damals verfiigbaren Angebot der okonomischen Theorie unzufrieden und suehten in angrenzenden sozialwissenschaftliehen Disziplinen nach neuen theoreti schen Grundlagen.

Planung von Unternehmenskultur

Die Bedeutung der Untemehmenskultur als einer der "weichen" Erfolgsfaktoren eines Untemehmens, die zusammen mit den "harten" Erfolgsfaktoren - Strate gie, Struktur und Systeme - seine Wettbewerbsfahigkeit im Markt nachhaltig beeinflussen kennen, ist insbesondere seit dem Erscheinen des Bestsellers von Peters und Watermann: "'n seek of Excellence" (deutsche Obersetzung: "Auf der Suche nach Spitzenleistungen.

Alternativer Umgang mit Alternativen: Aufsätze zu Philosophie und Sozialwissenschaften

Die Autoren/innen sind Wissenschaftler/innen an der Universität-GH Paderborn und Herausgeber/innen der Zeitschrift "Ethik und Sozialwissenschaften".

Additional resources for Absatzwege — Konzeptionen und Modelle

Sample text

H. B. aber bejaht,l und bei deskriptiven Ansatzen, wie etwa bei der Seyffert'schen Handelskette 2 auch notwendigerweise zu bejahen sein. Zudem i~t hier zu berUcksichtigen, daB Verwender und Weiterverkaufer durchaus gleichzeitig als Nachfrager bei dem gleichen Betrieb auftreten oder identisch sein konnen~ Die Unterscheidung zentraler oder erganzender Betriebe tritt auch etwa beim Warenweg - Konzept auf. In Ubergeordneten oder verwandten Konzepten wird die Frage der Zugehorigkeit oder Einbeziehung nicht explizit aufgeriffen.

Die Menge der Wirtschaftssubjekte kann in Untermengen (Stufen oder horizontale Marktstrukturen) zerlegt werden. Die Wirtschaftssubjekte einer Stufe haben die Eigenschaft, daB zwischen ihnen Wettbewerbsbeziehungen (in Absatz oder Beschaffung) bestehen. 2 Eine Stufe kann im Einzelfalle auch aus nur einem Betrieb bestehen. Aus den angefUhrten Beispielen wird klar, daB tatsachlich eine Absatzweg- oder marketing channel-artige Struktur gemeint ist; aus der theoretischen Konzeption ist dies nicht ableitbar, da GUtertransformationen auf einzelnen Stufen (Levels) nicht ausgeschlossen sind.

TU Berlin, 1976, s. , S. 69 3 Vgl. , Weg, S. 85 - 22 - auch Werbung oder Preispolitik. T. verbunden sein konnen. Eine ahnlich weite Auffassung ist auch bei RUegge zu finden, der ein System von Waren- und InformationsfluB (in einem durchaus unspezifizierten Verhaltnis zueinander) als 10gistische Merkmale nennt. a. aufgezahlten Aktivitaten wie Transport, Lagerung, Materialhandhabung, Verpackung und Standortwah1 2 schranken das etwas ein. :1ierbei stellt letztere Aktivitat als aufbauorganisatorische MaBnahme durchaus eine andere Ebene als die davorgenannten Aktivitaten der Ablauforganisation dar, die auf sehr grundsatzlicher (konstitutiver) Ebene die Gestaltung von F1Ussen bestimmt.

Download PDF sample

Rated 4.51 of 5 – based on 37 votes