Beiträge zum Blindenbildungswesen: Heft 1 by Professor Dr. A. Bielschowsky (auth.), Professor Dr. A.

By Professor Dr. A. Bielschowsky (auth.), Professor Dr. A. Bielschowsky (eds.)

Show description

Read Online or Download Beiträge zum Blindenbildungswesen: Heft 1 PDF

Best german_13 books

Die Metallseifen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Gehirn und Auge: Kurzgefaßte Darstellung der physiopathologischen Zusammenhänge zwischen beiden Organen, sowie der Augensymptome bei Gehirnkrankheiten

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

IT-Organisation in dezentralen Unternehmen: Eine Analyse idealtypischer Modelle und Empfehlungen

Durch die zunehmende Globalisierung und die wachsende Dynamik in shape kürzerer Produktlebenszyklen wurden in den letzten Jahren Organisationsstrukturen wie nie zuvor in Frage gestellt und verändert. Diese Veränderungsprozesse haben häufig zur Bildung dezentraler Unternehmensstrukturen geführt. Burkhard Hermes untersucht anhand einer examine idealtypischer Modelle die Möglichkeiten zur Gestaltung der Informationstechnologie (IT) in dezentralen Unternehmen und entwickelt Empfehlungen, die die organisatorischen Merkmale dezentraler Strukturen berücksichtigen.

Extra info for Beiträge zum Blindenbildungswesen: Heft 1

Example text

Die ganze Arbeit trug also den Stempel des gemeinsamen Forschens und Eindringens in die theologischen Materien. Ahnlieh gestaltete sich die Arbeit im Hebräischen. Hier handelte es sich um die Lektüre ausgewählter Psalmen. Etwas erschwert wurde die Sachlage dadurch, daß noch keine Texte in Punktschrift vorhanden sind. Wir waren also auf einen Vorleser angewiesen, der zugleich die unbekannten Vokabeln im Lexikon nachschlug. An der Hand schwieriger Formen wurden häufig Streifzüge in das grammatische Gebiet unternommen.

Meine Tätigkeit beSteht einmal in Ergänzungsunterricht, der an Immature erteilt wird. Ich bereite mehrere Kriegs- und Friedensblinde zum Abiturium vor·, und zwar unterrichte ich Deutsch, Latein, Französisch, Englisch, Geographie und zum Teil auch Geschichte. Das Interesse und der Fleiß besonders der kriegsbeschädigten Herren ist höchsterfreulich, und ihre unermüdliche Tatkraft wird sie zweifellos zu ihrem Ziele führen. Ganz besonders beliebt ist der erdkundliche Unterricht trotz mancher Schwierigkeiten hinsichtlich der Anschauungsmittel, die allerdings zum Teil durch gute Reliefkarten behoben sind.

Aber auch in qer Organisation, allerdings nur in der großen, kann er als Sachreferen t Verwendung finden. Ich selbst mache im Augenblick den Versuch mit der Einarbeitung eines Blinden. Allerdings ist nicht zu verhehlen, daß bei der Organisation nur sehr wenige Stellen für den Blinden in Betracht kommen. Es sind das ausschließlich die Stellen der wissenschaftlichen Hilfsarbeiter und der Propagandaredner. Der Volkswirt sucht zum zweiten seinen Arbeitsplatz in der Verwaltung der Industrie, in der Bank und im Hahdel.

Download PDF sample

Rated 4.05 of 5 – based on 26 votes