Berlin — Bestand und Möglichkeiten: Die strukturelle by Dietrich Storbeck

By Dietrich Storbeck

Die vorliegende Studie faßt Ergebnisse einer "Untersuchung über die regionalwirtschaftliche Entwiddung und Bedeutung Berlins" zusammen, die der Verfasser 1958 geplant hatte und schließlich ein Jahr später im Rahmen eines Forschungsauftrages beginnen konnte. Von vornherein umfaßte der Forschungsansatz beide Teile Berlins, und in der Ermittlung und im Vergleich der beiden Datenreihen lag zunächst der besondere Reiz; conflict doch bis dahin quickly nur über das gegenwärtige Westberlin, sehr selten aber über Ostberlin oder gar über die ganze Stadt berichtet worden. Schon vor der Chruschtschow­ Erklärung forderte die eigentümliche politische scenario dieser Stadt zu einer vergleichenden examine auf, die nicht nur die Teilstädte, sondern in ihnen zugleich die strukturellen Auswirkungen so gegenteiliger Wirtschafts­ systeme und Maßnahmen, wie sie in Berlin zusammentreffen, erfaßt. Die examine der unvergleichlichen scenario Berlins mußte entweder zu einer weiteren Präzisierung der Divergenzen zwischen den hier sich gegen­ überstehenden Systemen oder zu besonderen Aussagen über das Wesen städtischer Strukturen führen. Letzteres ist der Fall: Berlin als Ganzes hat den einwirkenden politischen Mächten bisher eine Beharrungskraft entgegen­ gesetzt, die in ihrer mehrfachen Ausprägung und Bestätigung keine zufällige Erscheinung sein kann. Wenn solche Kräfte sich sogar gegen derartige Ein­ wirkungen sichtbar durchsetzen können, sind sie für die unter schwächeren Einflüssen ablaufenden Vorgänge der Städte im allgemeinen sicherlich noch stärker wirksam. Berlin wird so zum Feld der Stadtforschung, die sich bisher um diesen Sonderfall noch kaum gekümmert hat.

Show description

Read or Download Berlin — Bestand und Möglichkeiten: Die strukturelle Beharrung und Gemeinsamkeit unter der politischen Spaltung PDF

Best german_13 books

Die Metallseifen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Gehirn und Auge: Kurzgefaßte Darstellung der physiopathologischen Zusammenhänge zwischen beiden Organen, sowie der Augensymptome bei Gehirnkrankheiten

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

IT-Organisation in dezentralen Unternehmen: Eine Analyse idealtypischer Modelle und Empfehlungen

Durch die zunehmende Globalisierung und die wachsende Dynamik in shape kürzerer Produktlebenszyklen wurden in den letzten Jahren Organisationsstrukturen wie nie zuvor in Frage gestellt und verändert. Diese Veränderungsprozesse haben häufig zur Bildung dezentraler Unternehmensstrukturen geführt. Burkhard Hermes untersucht anhand einer examine idealtypischer Modelle die Möglichkeiten zur Gestaltung der Informationstechnologie (IT) in dezentralen Unternehmen und entwickelt Empfehlungen, die die organisatorischen Merkmale dezentraler Strukturen berücksichtigen.

Extra resources for Berlin — Bestand und Möglichkeiten: Die strukturelle Beharrung und Gemeinsamkeit unter der politischen Spaltung

Sample text

Sonst spielte aber im allgemeinen die Verlagerung und Evakuierung eine wichtige Rolle. In der Umgebung Berlins hatten bereits vor dem Kriege einige große Industriebetriebe ihren Standort, von denen einzelne später ebenso wie Berliner Betriebe - teilweise verlagert wurden. Das hatte zur Folge, daß auch Teile der Bevölkerung - wenigstens aber die Beschäftigten dieser Betriebe - zeitweise aus diesem Gebiet abwanderten. Außerdem waren die größeren Gemeinden in der Nähe Berlins ebenso durch den Luftkrieg gefährdet wie die Hauptstadt selbst, so daß auch dort in gewissem Umfang Evakuierungen erfolgt sind.

78 Vgl. Tabelle 2 im Anhang. Bevölkerungsstruktur und -entwicklung in Berlin 37 Die Bevölkerungsabwanderung wirkte sich aber nicht nur als Bestandsminderung, sondern zugleich auch in einer Veränderung der Bevölkerungsstruktur Berlins aus. Das gilt vor allem für die Abwanderung aus Ostberlin, die nach den Berechnungen über die Alterszusammensetzung der SBZ-Flüchtlinge vornehmlich die jüngeren und mittleren jahrgänge betriffi:. Damit erfQlgte ein ständiger Abbau bei den für das Bevölkerungswachstum wichtigen jahrgängen und eine gleichzeitige Erhöhung des Anteils der älteren Bevölkerungsteile.

Einwohnern ermittelt wurde. Anfang 1920, also vor der Neugliederung des Stadtgebietes, wurden 3,858 Mio. Einwohner gezählt; nach der Bildung von Groß-Berlin belief sich die Einwohnerzahl der Stadt auf 3,86 Mio. Einwohner. Die folgenden Jahre brachten eine weitere Aufwärtsentwicklung, die allerdings mehrmals unterbrochen wurde. So erfolgte ein schwacher Bevölkerungsrückgang (um etwa 1 Ofo) im Jahr 1923, so daß die Viermillionen-Grenze erst Anfang 1926 überschritten war (4082778 Einwohner). Nach einem weiteren schwachen Rückgang der Einwohnerzahl (um 0,5 0I0) im Jahre 1931 brachten dann die Jahre 1931 bis 1934 einen nochmaligen bemerkenswerten Bevölkerungsrückgang, darunter besonders die Jahre 1932 und 1933.

Download PDF sample

Rated 4.62 of 5 – based on 43 votes