Chemische Spektralanalyse: Eine Anleitung zur Erlernung und by W. Seith, K. Ruthardt (auth.)

By W. Seith, K. Ruthardt (auth.)

Show description

Read or Download Chemische Spektralanalyse: Eine Anleitung zur Erlernung und Ausführung von Spektralanalysen im Chemischen Laboratorium PDF

Best german_13 books

Die Metallseifen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Gehirn und Auge: Kurzgefaßte Darstellung der physiopathologischen Zusammenhänge zwischen beiden Organen, sowie der Augensymptome bei Gehirnkrankheiten

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

IT-Organisation in dezentralen Unternehmen: Eine Analyse idealtypischer Modelle und Empfehlungen

Durch die zunehmende Globalisierung und die wachsende Dynamik in shape kürzerer Produktlebenszyklen wurden in den letzten Jahren Organisationsstrukturen wie nie zuvor in Frage gestellt und verändert. Diese Veränderungsprozesse haben häufig zur Bildung dezentraler Unternehmensstrukturen geführt. Burkhard Hermes untersucht anhand einer examine idealtypischer Modelle die Möglichkeiten zur Gestaltung der Informationstechnologie (IT) in dezentralen Unternehmen und entwickelt Empfehlungen, die die organisatorischen Merkmale dezentraler Strukturen berücksichtigen.

Extra info for Chemische Spektralanalyse: Eine Anleitung zur Erlernung und Ausführung von Spektralanalysen im Chemischen Laboratorium

Sample text

Durch den hohen Ohmsehen Widerstand der Funkenstrecke sind die Schwingungen sehr stark gedämpft und kommen rasch zum Abklingen. Für die Spektralanalyse sind die hierbei auftretenden Frequenzen von verhältnismäßig untergeordneter Bedeutung. Viel wichtiger sind die energetischen Verhältnisse, aufwelche kurz eingegangen werden soll, da sie für den Charakter der Spektren von großer Bedeutung sind. Bekanntlich gilt für den Zusammenhang zwischen Elektrizitätsmenge, Kapazität und Spannung die folgende Formel: Q=C· V.

Spektrographen zu bekommen, wie manchmal fälschlich angenommen wird. Die günstigste Stellung des Kondensors, dessen Brennweite halb so groß wie die des Kollimators sein soll, geht aus Abb. 17 hervor. Der Vorteil dieser Aufstellung besteht vielmehr darin, daß kein Licht von den glühenden Elektroden in den Spektralapparat fällt, wenn deren Bilder oberhalb und unterhalb der Spaltöffnung liegen. Da jede Spektrallinie ein stigmatisches Bild des Spaltes ist, ist sie in diesem Falle auch ein stigmatisches Bild des Bildes der Lichtquelle auf dem Spalt.

Um nunmehr ganz sicher zu sein, kann man außerdem noch eine Aufnahme der Probe mit einer des Elementes koppeln, welches man vermutet. Abb. 23 zeigt eine Aufnahme von Messing gegen Cu mittels der Keilblende. Man sieht die Kupferlinien von oben bis unten durchgehend im Spektrum, die Zinklinien dagegen nur in der Mitte des Spektrums. Für die qualitative Analyse leisten derartige Aufnahmen für alle vorkommenden Fälle große Dienste, da sie das Auffinden von fremden Linien erleichtern und die Sicherheit der Analyse vereinfachen und erhöhen.

Download PDF sample

Rated 4.27 of 5 – based on 35 votes