Das Ende der billigen Arbeit in China: Arbeitsrechte, by Anne J. Braun

By Anne J. Braun

Die Volksrepublik China hat in den letzten Jahren die tiefgreifendsten Reformen in Arbeitsrecht und Sozialstandards in ihrer Geschichte initiiert. Damit werden erstmals auch Millionen von Billigarbeitern - so genannten informell Beschäftigten - einklagbare Rechte und soziale Absicherung zugestanden. Welche Folgen haben die Reformen für die Arbeitsbedingungen in China? Verabschiedet China sich damit vom Niedriglohnmodell? Dieses Buch bietet eine fundierte examine der aktuellen Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik der Volksrepublik China, die anhand von Fallstudien zu den Metropolen Beijing, Shanghai, Shenzhen und Nanjing vertieft wird.

Show description

Read Online or Download Das Ende der billigen Arbeit in China: Arbeitsrechte, Sozialschutz und Unternehmensforderung fur informell Beschaftigte PDF

Similar german books

Extra info for Das Ende der billigen Arbeit in China: Arbeitsrechte, Sozialschutz und Unternehmensforderung fur informell Beschaftigte

Sample text

Atypischer Beschäftigung in den Industrieländern entsprechen, in China derzeit kaum. Teilzeitbeschäftigung, flexible Arbeitszeiten oder phasenweise Beschäftigung sind in chinesischen Unternehmen bislang unüblich. (Institute for Labor Studies/ MoLSS & ILO 2005a: 9) Selbstbeschäftigung Der Terminus Selbstbeschäftigung (zimou zhiye oder ziguxing jiuye) steht für Existenzgründer/innen, die sich durch die Eröffnung eines Mikrounternehmens (weixing qiye) ihren eigenen Arbeitsplatz schaffen. Ein Teil dieser Kleinstbetriebe sind in der Rechtsform eines Individualunternehmens (geti jingying / geti gongshanghu) formell registriert23.

Wie in den anderen Ländern sind auch in China vorrangig Bevölkerungsgruppen informell beschäftigt, die eine benachteiligte Position am Arbeitsmarkt einnehmen (Entlassene, Migrant/innen, Geringqualifizierte), wobei die Situation von Frauen in jeder dieser Gruppen besonders prekär ist. Dem internationalen Trend entsprechend findet der größte Teil informeller Beschäftigung im Handels- und Dienstleistungsbereich sowie in arbeitsintensiven Industriebranchen statt. Auf den zweiten Blick werden jedoch chinesische Besonderheiten sichtbar.

23 Zur Definition und Abgrenzung von Selbstbeschäftigung und Individualunternehmen siehe Einleitung zu Kapitel 6. 2 Wie informell ist Chinas Arbeitsmarkt heute? 35 MoLSS & ILO 2005a) Dies scheint insofern gerechtfertigt zu sein, als dass oftmals keine soziale Absicherung existiert und Beschäftigungs- und Einkommenssicherheit niedrig sind. Eine besondere Form der Selbstbeschäftigung stellt das so genannte Subcontracting dar. Groß- und mittelgroße Unternehmen des verarbeitenden oder produzierenden Gewerbes lagern oft Produktions- oder Dienstleistungstätigkeiten an Selbstbeschäftigte aus, beispielsweise die Produktion von Verpackungsmaterialien oder Zubehörteilen.

Download PDF sample

Rated 4.51 of 5 – based on 4 votes